In drei Monaten ist Tag der Logistik

In drei Monaten ist Tag der Logistik

Für das Image der Logistik und für mehr Akzeptanz des Wirtschaftszweiges in der Bevölkerung zu sorgen, das ist die Aufgabe des Tages der Logistik. In knapp drei Monaten, am 16. April 2015, werden Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung, Organisationen und Bildungseinrichtungen ihre Türen öffnen und den Besuchern zeigen, welche Vielfalt sich hinter dem Begriff Logistik verbirgt. Darauf weist die Bundesvereinigung Logistik (BVL) hin.

Die teilnehmenden Unternehmen bieten Betriebsführungen, Vorträge, Planspiele, Ausstellungen oder Karrieremessen an. Für die Besucher soll das eine Gelegenheit sein, sich über Karrierechancen für Neu- und Quereinsteiger zu informieren. Unternehmen, die sich am Tag der Logistik engagieren, sollen so sowohl Nachwuchstalente und Fachkräfte für sich begeistern als auch für mehr Bekanntheit und damit mehr Akzeptanz am eigenen Standort sorgen, ihre PR optimieren und ihr Image verbessern.

Anmeldung noch möglich

Rund 90 Veranstaltungen sind laut BVL bisher auf der Website www.tag-der-logistik.de im Angebot, für die sich jeder Interessent kostenfrei anmelden kann. Die BVL fordert Unternehmen und Organisationen weiter dazu auf, sich dort zu registrieren und eine eigene Veranstaltung anzubieten. Außerhalb Deutschlands sind zurzeit Veranstaltungen in Österreich und in der Schweiz im Programm, weitere internationale Veranstalter haben ihre Beteiligung angekündigt.

Zu den Veranstaltern in Deutschland bisher zählen große Marken wie Dachser, Ikea, Kühne + Nagel, Mars Deutschland, Office Depot, Schenker oder Siemens. Aber auch kleinere Unternehmen sind dabei, von der Augsburger Localbahn über den Motorradzubehör-Händler Parts Europe bis zu Ubimax, einem Entwickler von Datenbrillen für die Kommissionierung. Zu den größten Veranstaltungen wird laut BVL auch in diesem Jahr der Studententag LogistikRuhr der BVL Regionalgruppe Ruhr im Dortmunder Signal Iduna Park gehören. Die Veranstalter erwarten dort rund 500 Teilnehmer.

Rund 400 Veranstaltungen im letzen Jahr

Im April 2014 kamen rund 37.500 Besucher bei rund 400 Veranstaltungen auf die Spur logistischer Lösungen und Leistungen – in Deutschland und mindestens 17 weiteren Ländern. In diesem Jahr rechnet die Bundesvereinigung Logistik (BVL), Initiatorin des Aktionstages, mit ähnlichen Zahlen.

Quelle:Verkehrsrundschau

Über den Autor

ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. weitere Infomationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter verwenden, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen