Rettungsgasse richtig bilden ! Neuregelung seit dem 01.01.2017

Rettungsgasse richtig bilden ! Neuregelung seit dem 01.01.2017
Bei Unfällen auf mehrspurigen Straßen und Autobahnen müssen Rettungsgassen gebildet werden, damit Einsatzfahrzeuge schnellstmöglich zum Unfallort vordringen können.

Seit dem 01.01.2017 ist die neue Regelung in Kraft.

Schluß mit der Suche nach der Mitte

Wer fährt rechts und wer fährt links sorgte zu oft für VerwirrungBislang wurde die Rettungsgasse bei vier- oder mehrspurigen Fahrbahnen in der Mitte gebildet. Die Suche nach der Mitte (wer fährt nach rechts, wer fährt nach links) bereitet vielen Autofahrern offensichtlich Probleme.

Deshalb gilt jetzt folgende neue StVO Regelung (§ 11 Absatz 2 StVO):

Sobald Fahrzeuge auf Autobahnen sowie auf Außerortsstraßen mit mindestens zwei Fahrstreifen für eine Richtung mit Schrittgeschwindigkeit fahren oder sich die Fahrzeuge im Stillstand befinden, müssen diese Fahrzeuge für die Durchfahrt von Polizei- und Hilfsfahrzeugen zwischen dem äußerst linken und dem unmittelbar rechts daneben liegenden Fahrstreifen für eine Richtung eine freie Gasse bilden.

 

Mit kurzen Worten erklärt:

Die Rettungsgasse wird generell zwischen der linken Fahrspur und den rechten übrigen Fahrspuren gebildet.Die Suche nach der Mitte entfällt. Der Gesetzgeber hofft, dass die Bildung einer Rettungsgasse so besser und schneller gelingt. Fahrzeugführer auf der linken Fahrspuren weichen bei Staubildung nach links aus, alle anderen nach rechts.

Über den Autor

ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. weitere Infomationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter verwenden, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen