Vollsperrung der A 45 zwischen Witten und Dortmund-Süd in den Osterferien

Vollsperrung der A 45 zwischen Witten und Dortmund-Süd in den Osterferien

In der Zeit von Sonntag, 29.03.2015 (ab 5:00 Uhr), bis Freitag, 10.04.2015 (bis 5:00 Uhr), erfolgt auf Anordnung der Bezirksregierung Arnsberg eine Vollsperrung der A 45 zwischen dem Autobahnkreuz Dortmund/Witten und der Anschlussstelle Dortmund-Süd. Anlass für die Sperrung in beide Fahrtrichtungen der A 45 sind Arbeiten an Hochspannungsfreileitungen durch den Netzbetreiber Amprion GmbH sowie gleichzeitig stattfindende Sanierungsmaßnahmen des Landesbetriebs Straßen.NRW.

Während der zwölf Tage andauernden Vollsperrung des A 45-Teilstücks – innerhalb der diesjährigen Osterferien der Schulen – wird der Verkehr über eine sogenannte „Rote-Punkt-Beschilderung“ umgeleitet. Reisende, u.a. auch Besucher/innen der BVB-Heimspiele gegen den FC Bayern München (04.04., Bundesliga) und die TSG 1899 Hoffenheim (07.04., DFB-Pokal), sollten die Sperrung bei ihren Planungen berücksichtigen.

Die Arbeiten an den Hochspannungsfreileitungen durch die Amprion GmbH werden durchgeführt, um das Übertragungsnetz an zukünftige Aufgaben anzupassen. Hierfür wird die Umspannanlage in Dortmund-Kruckel von Osten in die 380-kV-Spannungsebene eingebunden. Dazu werden zwei Masten neu errichtet, zwei vorhandene Masten demontiert und die zugehörigen Leiterseile an mehreren Stellen in unmittelbarer Nähe und über der Autobahn neu aufgelegt bzw. abgebaut. Die Bezirksregierung hat die Baumaßnahme energierechtlich genehmigt.

Um den Verkehr auf der A 45 so selten wie möglich zu beeinträchtigen, nutzt der Landesbetrieb Straßen.NRW – in Abstimmung mit der Amprion GmbH – die zwölftägige Vollsperrung parallel für erforderliche Arbeiten an den Schutzplanken, für Fahrbahnreparaturen sowie für die Grünpflege. Unter Regie der Straßen.NRW-Autobahnniederlassung Hamm werden die Maßnahmen bereits ab Samstag, 28.03., 21:00 Uhr, eingerichtet. Bis Sonntag, 29.03., 5:00 Uhr, steht den Autofahrern dann zunächst noch für einige Stunden ein Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zur Verfügung.

Quelle:Bezirksregierung Arnsberg

Über den Autor

ähnliche Artikel

Kommentar schreiben

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. weitere Infomationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" gestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen weiter verwenden, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen